Korrektur von Hornhautverkrümmung

Korrektur von Hornhautverkrümmung

Bei der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) kommt es zu einem unscharfen und verzerrten Sehen. Diese Fehlsichtigkeit kann konservativ mittels Brille (Zylinder) oder Kontaktlinse korrigiert werden. Oft sind PatientenInnen mit Hornhautverkrümmung im täglichen Leben durch die vermehrte Blendung gestört, durch die oft unkomfortablen harten Kontaktlinsen oder schweren Brillengläser beeinträchtigt. Die Operation mittels Implantation von Intraokularlinsen (torische IOL) oder Eingriffe an der Hornhaut selbst (Keratotomien, limbal relaxing incisions) bringen die oft erwünschte Sehverbesserung ohne Brille oder Kontaktlinse. Entscheidend sind genaue Voruntersuchungen (Hornhauttopographie, Bestimmung der Hornhautdicke, Erfassung keratometrischer und biometrischer Daten) und mehrmalige Refraktionsmessungen im zeitlichen Verlauf um ein exaktes Ergebnis zu erzielen. Weitere Details und Informationen erfahren Sie in unserer Ordination.


Bei der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) kommt es zu einem unscharfen und verzerrten Sehen. Diese Fehlsichtigkeit kann konservativ mittels Brille (Zylinder) oder Kontaktlinse korrigiert werden. Oft sind PatientenInnen mit Hornhautverkrümmung im täglichen Leben durch die vermehrte Blendung gestört, durch die oft unkomfortablen harten Kontaktlinsen oder schweren Brillengläser beeinträchtigt. Die Operation mittels Implantation von Intraokularlinsen (torische IOL) oder Eingriffe an der Hornhaut selbst (Keratotomien, limbal relaxing incisions) bringen die oft erwünschte Sehverbesserung ohne Brille oder Kontaktlinse. Entscheidend sind genaue Voruntersuchungen (Hornhauttopographie, Bestimmung der Hornhautdicke, Erfassung keratometrischer und biometrischer Daten) und mehrmalige Refraktionsmessungen im zeitlichen Verlauf um ein exaktes Ergebnis zu erzielen. Weitere Details und Informationen erfahren Sie in unserer Ordination.

CORONA-Pandemie

Wir möchten Ihnen trotzdem einen möglichst angenehmen und sicheren Aufenthalt bei uns ermöglichen! BITTE LESEN

x

FOLGENDE SICHERHEITSMASSNAHMEN SIND DERZEIT EINZUHALTEN:
1.
Kommen Sie NICHT in die Klinik/Ordination, wenn Sie in den letzten 2 Wochen an Fieber, Husten, Halsschmerzen oder Abgeschlagenheit litten. Kontaktieren Sie uns vorab per Telefon.
2.
Tragen Sie ab Betreten des Gebäudes eine Mund-Nasenmaske (Schutzmaske=Plicht) und kommen Sie ohne Begleitung bzw. Ihre Begleitung möge im Freien/Parkanlage/Auto warten.
3.
Desinfizieren Sie Ihre Hände bei Ankunft - bereits vor Betreten der Ordinationsräume (Spender links neben Türe).
4.
Halten Sie den Mindestabstand (2m) zu anderen Menschen ein, keine Begrüßung mit Handschlag.
5.
WIR FÜR SIE - Unser gesamtes Team trägt Handschuhe, Schutzmasken und Schutzkleidung. Termine werden mit größerem zeitl. Abstand vergeben, damit es niemals zu Menschenansammlungen in Wartezimmern kommt, nur bargeldlose Bezahlung möglich (Bankomat, Erlagschein)


Diese Regeln dienen Ihrer Sicherheit! Bitte befolgen Sie diese!

Nur so können wir gemeinsam auch diese Zeit überstehen.



SARS-CoV-2 - Die Ereignisse im Überblick:
13.3.2020: LOCKDOWN:
Die Ordination wird aus Vorsichtsmaßnahmen geschlossen. Um eine rasche Verbreitung des Virus in Österreich zu verhindern, wird entsprechend WHO Richtlinien und Ö.-Bundesregierung versucht, Menschenansammlungen in öffentlichen Gebäuden zu verhindern.
23.3.2020: EMERGENCY MODE:
Es werden Notfälle/Akutfälle betreut. Regelmäßige Telefonsprechstunde zur Beantwortung von Fragen sowie Rezepte via Fax/e-mail.
14.4.2020: CORONEXIT:
Öffnung der Ordination; Vergabe neuer Termine nach Dringlichkeitsstufen. Schrittweise Rückkehr in die Normalität. Weiterhin strenge Vorsichtsmaßnahmen um Risikogruppen (>65-Jährige, Lungenkranke, Menschen mit geschwächter Immunabwehr) zu schützen.